Ästhetische Oberarmstraffung für straffe und schöne Oberarme

Den unschönen Effekt schlaffer Oberarme kennen Männer und Frauen gleichermaßen. Hervorgerufen durch zum Beispiel eine starke Gewichtsabnahme oder die altersbedingte Abnahme der Hautelastizität kann es an den Oberarmen zu diesen hängendem Hautgewebe kommen. Diäten, Sport oder Massagen führen hier meist nicht zum gewünschten Ziel.

Während der Oberamstraffungs OP wird überschüssige Haut zusammen mit Fettgewebe entfernt und die Haut anschließend gestrafft. Durch ultrafeine Wundnähte sind spätere Narben kaum sichtbar. Kombiniert werden kann die Behandlung auch mit einer gezielten Fettabsaugung. Diese Form der Kombinationsbehandlung vermeidet tiefe Wundflächen und schont wichtige Strukturen wie Blut- und Lymphgefäße. Nach der Operation verspüren die Patienten oft eine Art Spannungsgefühl und einen Wundschmerz. Der Wundschmerz reduziert sich schnell und ist in kürzester Zweit kaum noch spürbar. Das Spannungsgefühl kann einige Wochen andauern. Die Oberarmstraffung macht nur Sinn, wenn die Haut unter mittleren bis starken Elastizitätsmangel (sogenannte Winkearme) leidet.

Um möglichst einen komplikationsfreien Ablauf zu gewährleisten, dürfen Sie 14 Tage vorher keine Medikamente die die Blutgerinnung hemmen mehr einnehmen. Dazu gehören auch frei verkäufliche Schmerzmittel wie Aspirin.Der ambulante Eingriff dauert in der Regel etwa 60 bis 120 Minuten und kann entweder im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchgeführt werden. Nach der Operation ist unbedingt eine Schonzeit einzuhalten, d.h. besonders das Anheben der Arme sollte zunächst einmal vermieden werden. Nach etwa 5 Tagen sind die meisten Patienten wieder fit für den Alltag. Zwei bis drei Wochen nach der OP werden die Fäden entfernt. Auf schwere körperliche Anstrengungen sollten Sie mindestens 5-8 Wochen verzichten. Dazu gehören auch Sport, Sauna und Sonnenbank. Die gesamte Heilungshase dauert ca. 6 Wochen. Während dieser Zeit muss ein spezielles Kompressionsmieder getragen werden.

Harburger Ring 8–10
21073 Hamburg
Telefon 040 320270-0

Öffnungszeiten:
Mo. 8.30 –14.30 Uhr
Di. und Do. 8.30 –18 Uhr
Mi. und Fr. 8.30 –13 Uhr
und nach Vereinbarung

Handchirurgie

Versorgung von Verletzungen an der Hand, einschließlich Wiederherstellung nach Sehnen-, Weichteil- und Nervenverletzungen

Handchirurgie/Karpatunnelsyndrom

Meine chronische Sehnenscheidenentzündung mit ständigem Taubheitsgefühl in der Hand ist hier erfolgreich behandelt worden. OP verlief bei mir ohne Komplikationen und schneller schmerzfreier Heilung. Gern weiterzuempfehlen. Alle freundlich und kompetent. Mit Termin keine langen Wartezeiten. Danke an das gesamte Team.
Weiblich, (45)

hier-bewerten

Miriam Prang
Fachärztin für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Harburger Ring 8–10 · 21073 Hamburg
info@plastische-chirurgie-harburg.de

Vereinbaren Sie gerne einen Termin unter Telefon 040 320 270-50 oder senden uns eine Nachricht.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die für die Bearbeitung Ihrer Kontaktanfrage benötigt werden.
Ohne diese Informationen kann Ihre Kontaktanfrage nicht bearbeitet werden.

ANFAHRT